Woyzeck. Eine LiveMusikKlassikerShow
Georg Büchners radikales Fragment über Macht und Ohnmacht und das gewalttätige Potential derer, die sich ausgeschlossen und ausgenutzt fühlen, ist ein moderner Klassiker und eins der meistgespielten Theaterstücke überhaupt. Auf der Lutz Bühne verwandelt sich Büchners Text in das entlarvende Porträt einer unmenschlichen Gesellschaft, nah an Büchner und doch ganz im Heute.

Ein Radiomoderator hat jahrelang Anrufe von Menschen entgegengenommen, die seinen Rat suchten. Nun feiert er seine letzte Sendung und will seinen Abschied stimmungsvoll mit einer Liveband begehen. Doch da ruft ein gewisser Woyzeck an und stammelt, er habe seine Freundin Marie ermordet. Wegen des Tambourmajors, der Erbsen und der Stimmen in seinem Kopf, die ihm befahlen, Marie zu töten. Statt der Feier beginnt eine musikalische Untersuchung, welche die Geschehnisse rund um den Mord aufrollt: Was wurde Woyzeck angetan? Wie wurde er zum Mörder? Wer ist hier Opfer und wer Täter? Vielleicht alle?

Für Jugendliche ab 14 Jahren.

Für Schüler*innen-Gruppen ist der Eintritt frei. Bitte anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Um den Veranstaltungsort barrierefrei zu erreichen, meldet euch bitte vorher. 
Der Eingang zum Lutz ist rechts neben Kasse durch die Unterführung – Richtung Bühneneingang.